* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Brief an meine Mutter
     Mein Leben
     Kurzgeschichten
     Gedichte

* Letztes Feedback






Die Würfel fallen leise

Hand in Hand gingen sie zum Meer.

Die Nacht hatten sie zum Tag gemacht

und nun flohen sie vor der Wirklichkeit

und dem Schlaf, der sie schon längst abgeschrieben hatte.

Sie redeten, lachten, träumten...

Unschuld hüllte sie in einen Schleier,

der sie vom Rest der Welt trennte.

Stunde um Stunde zog vorbei.

                                    

Erst die Dämmerung zerstörte den Zauber,

den beide nicht zu brechen gewagt hatten

und erinnerte die Zeit an diesen Flecken Erde,

welchen sie für einen Moment vergessen hatte.

Unsicher - fast schon verlegen - gingen die beiden zurück.

Nebeneinander - und mit dem Wissen,

dass dieser Moment unwiederbringlich vorbei war.

Es hätte der Beginn von etwas Großem sein können.

 

                                                           SK 2010

25.10.13 02:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung